Tipps & Tricks

Ihr habt Lust bekommen, selbst ein Hörspiel zu produzieren, wisst aber nicht wie? – Dann könntet ihr entweder am Pfingstferienprogramm der Stadt Nürnberg teilnehmen und „Kino im Kopf“ besuchen, wenn ihr zwischen 12 und 16 Jahren jung seid.

Solltet ihr den Anmeldeschluss verpasst haben, der Altersvorgabe nicht ganz entsprechen oder lieber ein Hörspiel mit Freunden machen wollen, dann haben wir hier eine kurze Anleitung für euch. Wir versprechen damit nicht, dass ihr ein Gewinnerhörspiel produziert, aber ein Hörspiel kommt dabei auf jeden Fall raus.

Die erste und wichtigste Regel eines Hörspiels lautet: Alles was man hörbar machen kann, sollte hörbar gemacht werden und nicht nur erzählt werden!

Zweite und mindestens genauso wichtige Regel lautet: Alles was man hörbar machen kann, sollte hörbar gemacht werden und nicht nur erzählt werden!

Die dritte Regel lautet: Produzier ein Kino für den Kopf!

 

 Das Skript

Der überzeugendste Part ist die Geschichte. Wenn ihr keine gute Geschichte habt, die niemand für spannend oder schlüssig hält, dann produziert ihr Trash. Klar gibt es auch die Möglichkeit was trashiges und überzogenes zu produzieren, das andere zum Lachen bringt, aber wenn es euer erstes Hörspiel sein soll und ihr das Ding allein macht, dann ist es ratsam mit was Einfachem zu beginnen.

Hilfen, um Geschichten zu erzählen gibt es viele … unglaublich viele. Hier nur eine Auswahl an Links dazu:

Einleitung – Hauptteil – Schluss, das ist der grundlegendste Aufbau, den kennt ihr mit Sicherheit aus der Schule.

Schaut genau drauf, ob bei der Idee, die ihr habt eine Person eine Veränderung erlebt, egal ob es sich dabei um eine Hauptfigur handelt oder aber die Menschen, die die Geschichte hören. Perspektiven verändern hilft da ziemlich gut.

Ihr habt noch keine richtige Idee? – Dann überlegt euch einen Charakter mit den Fragen:

  • Wie heißt eure Hauptfigur?
  • Wie alt ist sie?
  • Was mag sie?
  • Was mag sie überhaupt nicht?
  • Was ist ihr größter Wunsch?
  • Wovor hat sie Angst?
  • Was ist ihr größtes Geheimnis?

Macht die Figur so lebendig, dass ihr sogar eine Ahnung davon habt, ob ihr der neuste Film im Kino gefallen würde oder nicht und warum das so ist.

Die Produktion des Skripts

https://www.youtube.com/watch?v=cA1tVpj-5nQ

(Wie man einen Hörspieltext spricht)

 

Geräusche sammeln oder selbstproduzieren

https://www.youtube.com/watch?v=3x8kVEqvV0I

 

Die Postproduktion